Sonntag, 26. August 2012

Patrick Swayze und Lisa Niemi: The Time of my Life: Die Geschichte meines Lebens

Patrick Swayze ist einer meiner Lieblingsschauspieler. Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich auch seine Filme vor „Dirty Dancing“. Für mich ist er ein echter Mime gewesen. Ich habe schon so viel über ihn gelesen, dass ich sehr gespannt darauf war, was er selbst über sein Leben zu berichten hat. Und nach Beendigung des Buches stimme ich seinem Satz "Ich habe mehr Leben gelebt als zehn Menschen zusammen" voll zu.
Schon während der Highschool-Zeit verletzte er sich sein Knie so schwer, dass der Traum vom Footballspielen aus war. In seinem weiteren Leben sollten aufgrund dieser Verletzung noch weitere Träume platzen.
Patrick Swayze ist ein wunderbarer Schauspieler, aber im Grunde seines Herzens war er am liebsten Tänzer: 


Ich machte zwar viele Dinge gern, aber nur Tanzen gab mir das Gefühl von vollständiger emotionaler und körperlicher Freiheit, das meinen Geist in alle Richtungen gleichzeitig aufsteigen ließ. Es ist schwer, die reine Freude und Erfüllung, die Tanzen schenken kann, in Worte zu fassen. Aber ich wusste, dass ich nie damit aufhören wollte.

Er wollte als Ballett-Tänzer an der Weltspitze stehen. Doch eines Tages entging er nur knapp einem Unfall:


Ich hatte mir den Arsch aufgerissen, den Schmerz niedergekämpft und die Signale meines rebellierenden Körpers beständig ignoriert – aber all das hätte nicht mehr gezählt, wenn ich bei dem Unfall verletzt worden wäre.

Um nicht in tiefe Depression zu fallen, beschäftigte er sich mit verschiedenen spirituellen Strömungen, Philosophie und Buddhismus und musste dann herausfinden, welchen Traum er als nächsten leben wollte.
Er begann ein Schauspielstudium...

Ich könnte noch weiterschwärmen, doch ich möchte nicht zu viel verraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen