Montag, 20. Mai 2013

Rachel Hore: Das Haus der Träume

Das war eine richtig schöne Geschichte. Kate und ihr Mann Simon lassen mit ihren zwei kleinen Kindern das hektische London hinter sich und ziehen vorübergehend zu seiner Mutter an die Küste von Suffolk. Zumindest Kate schafft diesen Absprung, während Simon weiter in London arbeitet.
Es dauert länger als gedacht, ein geeignetes Heim zu finden und so muss er pendeln.
Kate und die Kinder schlagen in Suffolk Wurzeln, lernen neue Leute kennen und genießen das landschaftliche Leben. Bis Kate eines Abends vor einer wunderschönen Villa steht. Mit der Besitzerin, eine alte Dame, verbindet sie etwas, und hier beginnt das Geheimnis und eine Reise in die Vergangenheit...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen