Donnerstag, 16. Juli 2015

Lesesplitter: Tracy Chevalier: Das dunkelste Blau



Auch das dritte Buch von Tracy Chevalier hat mir sehr gut gefallen. Obwohl die Franzosen hier ja gar nicht gut wegkommen. Unhöflich und mürrisch gegenüber Neuankömmlingen. Da ich keine Franzosen kenne, kann ich nicht beurteilen, wie es wirklich ist.

Spannend war aber die Familienrecherche, die Ella betreibt. Wir hüpfen dabei von Kapitel zu Kapitel abwechselnd in die Gegenwart und in die Vergangenheit.
Die Begebenheiten in der Gegenwart fand ich dabei interessanter, obwohl mich das Geheimnis der Familie zum Schluss dann doch schaudern ließ. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen