Dienstag, 4. November 2014

Lesen mit Mira - Hans Fallada: Der Alpdruck

Diesen Roman hat Fallada 1945/46 geschrieben, erschienen ist er erst nach seinem Tod im Jahr 1947. Er arbeitete daran teilweise in Heil- und Krankenhäusern. Er beschäftigte sich in dieser Zeit auch schon mit Gestapo-Akten, um gleich im Anschluss "Jeder stirbt für sich allein" zu schreiben.

Es sind wieder traurige Menschenschicksale, die Fallada hier vorstellt. Er selbst war nicht zufrieden mit dem was er schrieb. Er konnte dem Leser nichts Mutmachendes mit auf den Weg geben. Aber wie sollte er auch.
Der Krieg war zu Ende. Und damit war noch lange nicht alles gut.

Hier gehts zu Mirellas Buchbesprechung: http://mirella-pagnozzi.blogspot.de/2014/11/hans-fallada-der-alpdruck-1.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen