Sonntag, 8. Juni 2014

Rosita Hoppe: Wenn es Liebe wird


Herzlichen Dank an den Bookshouse Verlag für das tolle Rezensionsexemplar.

Eigentlich kann Felicitas Kleine nichts so leicht aus der Fassung bringen. Außer, es spricht sie jemand mit Nachnamen an, der ihr in Verbindung zu ihrer Körpergröße wie Hohn erscheint. Oder es lenkt jemand das Gespräch auf ihre Mutter, die seit ihrem Witwendasein einen Hang zu jüngeren Spaniern zeigt.
Doch als sie dem Steinbildhauer Viktor Gabriel begegnet, ist es um sie geschehen. Allein sein Blick aus klaren Bergseeaugen genügt, und Felicitas gerät in einen Strudel verwirrender Gefühle.
Wenn er doch nur nicht so störrisch wäre und sich immer wieder von ihr zurückziehen würde. EinGeheimnis umgibt diesen attraktiven Mann, der Felicitas in seinen Bann zieht.
(Quelle: bookshouse-Verlag; www.bookshouse.de)

Titel: Wenn es Liebe wird
Autor: Rosita Hoppe
Verlag: Bookshouse
Erscheinungsdatum: Mai 2014
Genre: Liebesroman

Meine Meinung:
Felicitas Kleine ist eine aufgeweckte junge Frau, die eigentlich nichts aus der Ruhe bringt, außer man spricht sie auf ihren Nachnamen an. Denn Felicitas heißt nicht nur Kleine, sondern ist es auch von der Körpergröße her.
Sie arbeitet als Redakteurin für das Hamelner Tageblatt und soll einen Beitrag über den Steinbildhauer Viktor Gabriel bringen.
Bereits als sie ihn das erste Mal sieht, verliebt sie sich in seine wunderschönen Bergseeaugen.
Auch er scheint von Felicitas nicht abgeneigt zu sein, doch jedes Mal, wenn die beiden sich näher kommen, macht er einen Rückzieher.

Felicitas mochte ich von Anfang an. Sie ist immer gut aufgelegt und verbreitet stets gute Laune. Auch als sie ständig von Viktor zurückgewiesen wird, gibt sie nicht auf.
Ich kann aber auch Viktor nicht böse sein, denn bei dem, was er durchgemacht hat, ist seine Reaktion nur allzu verständlich. Man möchte ihn am liebsten in den Arm nehmen und ihm wieder neuen Lebensmut geben.
Da ist es gut, wenn man zwei so tolle Freund wie Chrissie und Ulli hat. Chrissie hat stets ein offenes Ohr für Felicitas Sorgen und Ulli ist der beste Kumpel von Viktor und immer für ihn da.

Mir hat der lockere, leichte Schreibstil von Rosita Hoppe sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr einfühlsam, wodurch man die Gefühle und Handlungen der Protagonisten sehr gut nachvollziehen kann.

Auch die Liebesgeschichte ist sehr schön geschrieben, nicht übertrieben schwülstig. Im Gegenteil, die Autorin hatte genau die richtige Dosierung an Liebe und Erotik, sodaß es beim Lesen schön geprickelt hat.

Die Geschichte war für die momentan heißen Tage genau das richtige, ich fühlte mich sehr gut unterhalten und vergebe 5/5 Sternen.

Meine Rezension ist auch noch bei Amazon, Facebook, Was liest Du und Lovelybooks zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen